Master Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (nur Minor)

Sie interessieren sich für die Grundlagen unserer Kultur? Sie sind fasziniert von den Verbindungen zwischen Morgen- und Abendland? Sie setzen sich gerne mit Sprachen und Bildern auseinander? Sie mögen den interdisziplinären Blick über den Tellerrand? Sie lieben faktenreiche Studienfächer? Sie finden ein Studium an vier Institutionen in Fribourg und Bern anregend, wenn nicht gar aufregend?

Palästina/Israel liegt im Schnittpunkt dreier Kontinente. Hier kreuzen sich die Jahrtausende alten Handelsachsen Ägypten-Mesopotamien und Arabien-Mittelmeer. Bis in unsere Gegenwart ist das kleinkammerige Land, das an vier Klimazonen und ihren Lebensweisen Anteil hat, Zankapfel der Grossmächte. Gleichzeitig war es Ausgangspunkt entscheidender zivilisatorischer, kultureller und religiöser Impulse, die auch Europa und die Moderne entscheidend geprägt haben.

Der Studiengang Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Ancient Near Eastern Cultures Relating to Pre-Islamic Palestine/Israel) setzt sich – unabhängig von religiösen Orientierungen – mit diesen wesentlichen Wurzeln unserer Kultur auseinander, die heute dank moderner Wissenschaften (v.a. Archäologie, Epigraphik, Ikonographie und Religionswissenschaft) vertieft erschlossen werden können.

Basisinformationen
Abschluss: -
Angebot: Minor 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere; siehe Master Major 
Studiendauer:
Die Studiendauer richtet sich nach der Regelstudienzeit des Master Major
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahssemester

Palästina/Israel liegt im Schnittpunkt dreier Kontinente. Hier kreuzen sich die Jahrtausende alten Handelsachsen Ägypten-Mesopotamien und Arabien-Mittelmeer. Bis in unsere Gegenwart ist das kleinkammerige Land, das an vier Klimazonen und ihren Lebensweisen Anteil hat, Zankapfel der Grossmächte. Gleichzeitig war es Ausgangspunkt entscheidender zivilisatorischer, kultureller und religiöser Impulse, die auch Europa und die Moderne entscheidend geprägt haben.

Der Studiengang Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Ancient Near Eastern Cultures Relating to Pre-Islamic Palestine/Israel) setzt sich – unabhängig von religiösen Orientierungen – mit diesen wesentlichen Wurzeln unserer Kultur auseinander, die heute dank moderner Wissenschaften (v.a. Archäologie, Epigraphik, Ikonographie und Religionswissenschaft) vertieft erschlossen werden können.

Die Basis dieses Studiengangs bildet eine Fachkonvention im Rahmen von BEFRI zwischen dem Institut für Bibelwissenschaft der Theologischen Fakultät und dem Institut für Archäologische Wissenschaften der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, sowie dem Departement für Biblische Studien und dem Institut für Sprachen der biblischen Welt und des christlichen Ostens der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg i.Ü.

Er wird als Bachelor Minor (15, 30 oder 60 ECTS) und als Master Minor (30 ECTS) angeboten und ist offen für Studierende aller Fakultäten. Das Angebot richtet sich aber insbesondere an Studierende der Alten und Neueren Geschichte, der Vorderasiatischen Archäologie und Philologie, der Religionswissenschaft und der Theologie.

  • Archäologie Palästinas/Israels und des gross-syrischen Raumes in vorhellenistischer, hellenistisch-römischer und byzantinischer Zeit,
  • Ikonographie und Religionsgeschichte Palästinas/Israels und des vorislamischen Orients,
  • Sprachen, Inschriften und Literaturen des vorislamischen Vorderasien und Ägyptens und der Textüberlieferung der Hebräischen Bibel,
  • Geschichte und historische Geographie Palästinas/Israels und des gross-syrischen Raumes in vorislamischer Zeit einschliesslich der Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Individuelle Studienvoraussetzungen

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Minor Kulturgeschichte des vorislamischen Palästina/Israel:

a) Bachelorabschluss oder gleichwertiger Abschluss von mindestens 30 ECTS-Punkten einer anerkannten universitären Hochschule in einem der folgenden Fächer: 
  • Theologie
  • Bibelwissenschaft
  • Judaistik
  • Religionswissenschaft
  • Archäologie
  • Altorientalistik
  • Ägyptologie
  • verwandte Fächer
  • Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel
sowie Nachweis guter Kenntnisse mindestens einer Sprache des vorislamischen Israel/Palästina. *
b) Bachelorabschluss einer verwandten Studienrichtung wird individuell auf seine Äquivalenz überprüft *
* Es können Zusatzleistungen in Form von Bedingungen oder Auflagen im Umfang von bis zu 60 ECTS-Punkten verlangt werden. Auflagen sind bis zum Masterabschluss zu erfüllen; Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Der Bachelorabschluss darf nicht mehr als 15 Jahre zurückliegen. Begründete Ausnahmen sind möglich.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Doktorat

Die Theologische Fakultät bietet die Möglichkeit mit einer Doktorarbeit, einen Beitrag zur Forschung zu leisten.

Berufsaussichten

Wie jedes Studium in den Geisteswissenschaften so bildete auch dieser Studiengang nicht auf eine spezifischen Beruf hin aus, sondern vermittelt viel mehr Methoden sowie Fähigkeiten, die in verschiedenen Berufsfeldern Anwendung finden können (z.B. Wissenschaft, Medien, Bildung, Diplomatie, Kultur, Dialog der Religionen).

Mehr zum Thema