Aktuelles

Ihr seid der Leib Christi und jeder Einzelne ist ein Glied an ihm.
(1 Kor 12,27)
Die Theologische Fakultät der Universität Bern trauert um ihren emeritierten Kollegen
Prof. Dr. phil. Dr. theol. h.c. John Mbiti
30.11.1931 ‐ 6.10.2019
John Mbiti lehrte von 1983 bis 2003 Missionswissenschaften und aussereuropäische Theologie an der Theologischen Fakultät. Er war hoch angesehen als akademischer Lehrer und international vernetzter Theologe und galt vielen als «Vater der modernen afrikanischen Theologie». Noch vor wenigen Jahren hat er eine Übersetzung des Neuen Testaments in seiner afrikanischen Muttersprache veröffentlicht.
Die Theologische Fakultät und die Universität Bern werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.
Prof. Dr. Angela Berlis, Dekanin
Bern, 12. Oktober 2019

14. Oktober 2019
Kuppelsaal, UniBe Hochschulstrasse 4 3012 Bern 

Anmeldung erbeten bis am 21. September 2019  per E-Mail an rainer.hirsch-luipold@theol.unibe.ch

Das Kolloquium findet am 18. Oktober 2019 von 14.15 bis 18.00 Uhr im Raum F-111 im Unitobler (Lerchenweg 36) statt.
Um eine Anmeldung wird bis zum 18. September 2019 bei Maria.Lissek@theol.unibe.ch gebeten.

Vorbereitende Pflichtlektüre: Leppin, Volker, Franz von Assisi, Darmstadt 2018.

18.30 Uhr  in der AULA, Hauptgebäude der   Universität Bern Hochschulstrasse 4, 3012 Bern

19. Oktober 2019
Kirche Scherzligen und Schloss Schadau, Thun
Kosten: 50 CHF inklusive Mittagessen und Apéro (Studierende und Doktorierende 25 CHF)
Anmeldung bis zum 15.09.2019 bei Maria Lissek, Institut für Historische Theologie, Länggassstrasse 51, 3012 Bern, 031 631 45 43, Maria.Lissek@theol.unibe.ch

Montag, 28. Oktober 2019, 18.15 Uhr
Universität Bern, Unitobler, Lerchenweg 36, 3012 Bern, Raum F023 
Diese Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. 
Im Anschluss sind alle herzlich zu einem Apéro riche eingeladen.

MONTAG, 28. OKTOBER 2019 UNITOBLER (LERCHENWEG 36, BERN), F023 UND F022

KONTAKT: matthias.zeindler@refbejuso.ch; magdalene.frettloeh@theol.unibe.ch 
KOSTEN: CHF 50 (Kursgeld & Pausenkaffee; Essen individuell; Studierende gratis). 
ANMELDUNG: Die Veranstaltung gehört zum Weiterbildungsprogramm für Pfarrer_innen (Kursnummer: 19-3-21). Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 18. Oktober 2019 unter folgender Adresse an: pwb@refbejuso.ch. 

Nydeggkirche, Dienstag, 5. November 2019, 19.30 Uhr
Franziska Huber, Violine; Thomas Leutenegger, Orgel
Büchertisch mit Werkauswahl 2017-2019
Eintritt frei - Kollekte

Mittwoch, 6. November 2019, 19.30 Uhr, Universität Bern, Hauptgebäude, Aula, 2. OG Mitte, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern Eintritt frei, ohne Anmeldung, Sprache Deutsch

aus Anlass der Aufführung von Giovanni Simone Mayrs «Oratorio di Samuele» 

Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.
Ort: Die beiden Anlässe am Nachmittag des 8. November um 14 und 15 Uhr. finden in der Französischen Kirche statt, 
alle anderen im Hörsaal der Universitälsbibliothek, Münstergasse 61.

13:00–18:15 Uhr: Kuppelsaal, Universitätshauptgebäude, Hochschulstrasse 6, 3012 Bern

19:30–22:30 Uhr: 
Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, 3000 Bern

Anmeldung (und Kosten)
Bis zum 01.11.2019 bei Matthias Käser, matthias.kaeser@theol.unibe.ch,
Theologische Fakultät, Institut für Systematische Theologie, Abt. Dogmatik & Religionsphilosophie, Länggassstrasse 51, 3012 Bern.
Für die Führung im Zentrum Paul Klee wird ein Umkostenbeitrag von CHF 20.– erhoben (Studierende gratis).

WDR Lebenszeichen. 16.06.2019. 29:21 Min.. WDR 5. Von Rolf Cantzen

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/gnosis-102.html

Menschen in grosser Not stellen sich oft existentielle Fragen. Bei dieser Sinnsuche half früher meist die Religion. Was aber braucht eine zunehmend säkulare Gesellschaft? Olivia Röllin spricht mit Isabelle Noth und Ulrike Dausel über spirituelle Begleitung in Krisenzeiten.

Sendung vom 26.05.2019

 

Dr. Alma Brodersen, Postdoktorandin und Assistentin am Institut für Altes Testament, und Dr. Jan Rüggemeier, Postdoktorand am Institut für Neues Testament, haben am 17. Mai 2019 in Heidelberg den international renommierten „Manfred Lautenschläger Award for Theological Promise“ verliehen bekommen. Mit dem Preis werden jedes Jahr zehn herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für ihre Dissertationsarbeit geehrt. Im Anschluss an die feierliche Preisübergabe nahmen die beiden an einem mehrtägigen, interdisziplinären Kolloquium teil, wo sie sich mit renommierten Professorinnen und Professoren sowie Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt vernetzen und über ihre aktuellen Forschungsprojekte austauschen konnten.

Ausgezeichnet wurden die beiden Berner Fakultätsmitglieder für folgende Monografien:

Brodersen, Alma (2017): The End of the Psalter. Psalms 146-150 in the Masoretic Text, the Dead Sea Scrolls, and the Septuagint (BZAW 505), Berlin: De Gruyter.
👉🏻 https://tinyurl.com/brodersenpsalter

Rüggemeier, Jan (2016): Poetik der markinischen Christologie. Eine kognitiv-narratologische Exegese (WUNT II 458), Tübingen: Mohr Siebeck.
👉🏻 https://tinyurl.com/rueggemeierpoetik

Diesjährige Ausschreibung des "Christkatholischen Theologiepreises", in diesem Jahr für Arbeiten aus dem Bereich Systematische Theologie. Bewerbungsschluss ist 15. Juli 2019.

Pressetext «Club» vom 7. Mai 2019, 22.25 Uhr, SRF 1

Impfskepsis – ein Virus mit tödlichen Folgen?

Masern breitet sich weltweit wieder aus. In der Schweiz sind in diesem Jahr zwei Personen an der Viruskrankheit gestorben. Die WHO warnt: Impfskeptiker sind eine der grössten Risiken für die Gesundheit der Menschheit. Woher rührt die Skepsis? Und: Braucht es einen Impfzwang?

Auf der ganzen Welt nehmen Masernfälle wieder zu, weil sich gerade in Industrieländern Menschen den Impfempfehlungen widersetzen. Impfskeptiker führen im Netz einen Informationskrieg gegen die Schulmedizin.

Wieso haben wissenschaftliche Argumente einen zunehmend schweren Stand? Ist die ablehnende Haltung gegen Impfungen ein Wohlstandsphänomen? Oder eher ein Symptom zunehmender Individualisierung? Jetzt fordern Schweizer Politiker einen Impfzwang.

Unter der Leitung von Barbara Lüthi diskutieren:

Markus Senn, Naturheilpraktiker
Daniel Trappitsch, Geschäftsleiter Netzwerk Impfentscheid, Impfgegner
Daniel Koch, Leiter Abteilung «Übertragbare Krankheiten» BAG
Isabelle Noth, Professorin für Seelsorge und Religionspsychologie
Beda Stadler, emeritierter Professor für Immunologie
Corina Salis Gross, Präventionsforscherin

Ausstrahlungsdaten:

Dienstag, 7. Mai 2019, 22.25 Uhr, SRF 1
Mittwoch, 8. Mai 2019, 02.20 Uhr, SRF 1
Mittwoch, 8. Mai 2019, 11.00 Uhr, SRF info
Mittwoch, 8. Mai 2019, 16.40 Uhr, SRF info
Donnerstag, 9. Mai 2019, 03.45 Uhr, SRF 1
Donnerstag, 9. Mai 2019, 12.15 Uhr, SRF info
Freitag, 10. Mai 2019, 10.05 Uhr, SRF info
Samstag, 11. Mai 2019, 14.05 Uhr, SRF info

https://www.srf.ch/play/tv/sendung/club?id=0f532a74-d501-4470-be25-527a4fbb82fa

Frühjahrssemester 2019

Unitobler (Lerchenweg 36), Raum F022
Montag 18:15–20:00 Uhr; Beginn: 18. Februar 2019
Die Veranstaltung ist öffentlich.

Prof. Dr. theol. Magdalene L. Frettlöh, Theologische Fakultät der Universität Bern, Institut für Systematische Theologie, magdalene.frettloeh@theol.unibe.ch
Prof. Dr. theol. Matthias Zeindler, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, matthias.zeindler@refbejuso.ch