Aktuelles

Mit grosser Freude teilen wir mit, dass Dr. Mathias Wirth von der Universitätsleitung als Assistenzprofessor für Systematische Theologie / Ethik (Nachfolge Torsten Meireis) an unsere Universität berufen worden ist. Er wird am 1. August 2018 seine Arbeit an der Theologischen Fakultät aufnehmen.

Dr. Mathias Wirth hat an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität in Bonn studiert, an der Leibniz Universität Hannover in evangelischer Theologie promoviert und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf gewirkt. Zuletzt war er Feodor Lynen Postdoc der Alexander-von-Humboldt-Stifung an der Yale University in New Haven/USA.

Mit ebenso grosser Freude teilen wir mit, dass Dr. Dr. Georgiana Huian und Dr. habil. Peter-Ben Smit ThD von der Universitätsleitung auf die Professur für Systematische Theologie und Ökumene (Nachfolge Andreas Krebs) an unsere Universität berufen worden sind. Prof. Huian wird am 1. September 2018 ihre Arbeit als Assistenzprofessorin mit Tenure Track (50%), Prof. Smit wird am 1. Oktober 2018 seine Arbeit als ausserordentlicher Professor (50%) an der Theologischen Fakultät aufnehmen.

Dr. Dr. Georgiana Huian studierte Philosophie, Theologie und Klassische Philologie in Bukarest; sie promovierte 2012 in Philosophie über das Herz bei Augustin in Paris/Bukarest und 2018 in orthodoxer Theologie in Paris über Herz und Verstand bei Diadochus von Photike. Seit Herbst 2017 ist sie am Institut für Neues Testament in Bern mit einem einjährigen Exzellenzstipendium der Schweizerischen Regierung. Zum 1. September 2018 wird sie die Assistenzprofessur für Systematische Theologie und Ökumene tt. am Institut für Christkatholische Theologie (50%) antreten.

Dr. habil. Peter-Ben Smit ThD studierte Theologie in Amsterdam, Utrecht und Sheffield und promovierte 2005 im Fach Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Bern. Hier wurde er 2009 habilitiert und erhielt die Venia legendi in "Allgemeine Kirchengeschichte und Geschichte des Altkatholizismus". 2011 promovierte er zudem am General Theological Seminary in New York über ein systematisch-theologisches Thema. Seit 2017 ist er in Teilzeit Professor für Kontextuelle Exegese (Dom Hélder Câmaralehrstuhl) an der Freien Universität Amsterdam. Zum 1.Oktober wird er zudem die a.o. Professur für Systematische Theologie und Ökumene am Institut für Christkatholische Theologie antreten.

Wir heissen Georgiana Huian und Peter-Ben Smit an dieser Stelle herzlich willkommen und wünschen ihnen für ihre neuen Stellen alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüssen

Sign. Prof. Dr. Angela Berlis, Dekanin

Freitag, 5. Oktober 2018, 14:15 – 17:00 Uhr
Ort: UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A 101
Mit Apéro.
Eingeladen sind Studierende und weitere an der Thematik Interessierte.
Weitere Auskünfte erteilt gerne Frank Stüfen, frank.stuefen@bluewin.ch.
Anmeldung bis am 3. Oktober 2018 an das Sekretariat der AWS,
Sigrid Zimmermann, aws@theol.unibe.ch.

Gesprächsabend mit  Prof. Dr.  Laurent Goetschel
Professor für Politikwissenschaft und Direktor der Schweizerischen Friedensstiftung (swisspeace) und weiteren Gästen
Dienstag, 23. Oktober 2018, 18:15 Uhr
Universität Bern, Hauptgebäude, Kuppelraum
mit anschliessendem Apéro

Mittwoch 24. Oktober 2018, Hallerstrasse 6 Raum 205, Beginn 18.15h

Programm

Begrüssung und kleine Präsentation des Werks (Prof. Silvia Schroer)

Einige Worte zur Bedeutung der IPIAO-Bände für die Forschung (Prof. Christoph Uehlinger, Zürich)

Von der Datenrecherche bis zum Layout - Dank an die MitarbeiterInnen (Prof. Silvia Schroer)

Anschliessend Apéro und Büchertisch im Foyer direkt vor dem Raum 205.

Der Schwabe Verlag wird sowohl den neuen Band als auch das Gesamtset der vier Bände auf einem Büchertisch bereithalten. Auch Listen zur Bestellung mit 25% Rabatt werden aufliegen.

Ich freu mich auf Eure/Ihre Teilnahme !

Herzlich, Silvia Schroer

 

 

EINLADUNG zum VORTRAG
S.H. Aram I, Katholikos des Großen Hauses von Kilikien, Ehemaliger Moderator des WCC
Challenges for the Churches in the Middle East.
Freitag, 26. Oktober 2018, 10.15 – 11.45 Uhr
Hauptgebäude der Universität Bern, Hochschulstrasse 4, Raum 120/1.OG West
(Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei)

Zeit: 29. Oktober 2018
Ort: Universität Bern, Kuppelraum, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4
Kosten: Fr. 95.- inkl. Mittagsbuffet (Studierende Fr. 35.-). 
Bitte begleichen Sie den Betrag mit der Anmeldung auf folgendes PC-Konto:
31-278431-6  IBAN: CH05 0900 0000 3127 8431 6 
mit dem Vermerk:
Tagung 29.10.2018
Aus- und Weiterbildung in Seelsorge AWS, Theologische Fakultät
Länggassstrasse 51, CH-3012 Bern

Anmeldung bis 01.10.2018 an: Aus- und Weiterbildung in Seelsorge AWS, Sekretariat, 
Universität Bern, Theologische Fakultät, Länggassstrasse 51, CH-3012 Bern. 
Tel: 031 631 45 70 | Mail: aws@theol.unibe.ch

October 31 – November 2, 2018
Room 312 Mittelstrasse 43 CH-3012 Bern
For additional information please contact Chaja V. Duerrschnabel, vera.duerrschnabel@theol.unibe.ch

  • Samstag, 3. November 2018 - Kirchen zwischen Macht und Ohnmacht: Einführungsveranstaltung
  • Samstag, 24. November 2018 - Kirchen und Staat
  • Samstag, 26. Januar 2019 - Kirchen und Wissenschaften
  • Samstag, 16. Februar 2019 - Kirchen in der Gesellschaft
  • Samstag, 16. März 2019 - Kirchen, Glaube und Sinnfindung

Jeweils 9:00 Uhr, UniS, Raum A003, Schanzeneckstrasse 1, Bern

Prof. Dr. Ute Gause
Professorin für Kirchengeschichte (Reformationsgeschichte und Neuere Kirchengeschichte) an der Ruhr-Universität Bochum

Donnerstag, 22. November 2018, 18.15 – 19.45 Uhr
Hauptgebäude der Universität Bern, Hochschulstrasse 4, Raum 115
(Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei)

Freitag, 23. November 2018, 09:15–17:00 Uhr
Unitobler, Lerchenweg 36 Raum F-112

Anmeldungen bitte bis spätestens 16.11.2018 an Nicole Stacher: nicole.sta@bluewin.ch

Die Tagung richtet sich nicht nur an Doktorierende des Strukturierten Doktoratsprogramms Basel-Bern-Zürich. Eingeladen sind auch Studierende, Habilitierende und Dozierende sowie andere am Werk Rosenzweigs Interessierte. 

Zeit: Freitag, 2.11.2018, 9.15 bis 17.15 Uhr
Ort: Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, Raum A003,

Veranstaltet durch: Kompetenzzentrum Liturgik der Theologischen Fakultät der Universität Bern, Zentrum für Kirchenentwicklung der Theologischen Fakultät der Universität Zürich, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Informationen und Anmeldung: www.liturgik.unibe.ch

Gott im Krieg - Zorn und Barmherzigkeit

Wir laden hierzu herzlich Pfarrer/innen, Virkar/innen, Kirchgemeinderät/innen, kirchliche Mitarbeiter/innen und Student/innen ein.
Mittwoch, 7. November 2018
17.00 bis 20.00 Uhr
Theologische Fakultät
Raum A311, Länggassstrasse 51, 3012 Bern
Anschliessend: Apéro

Zeit: 23.-25.11.2018
Ort: Museumsinsel Berlin
Organisation: Prof. Dr. Mirko Novák, IAW; Prof. Dr. Silvia Schroer, IAT

Am 20.09.2018 findet von 12:15-14:00 Uhr ein obligatorische Vorbereitungstreffen im Lerchenweg F-107 statt. Die Exkursion ist mit 3 ECTS dotiert.

FREITAG, 30. NOVEMBER 2018
UNIVERSITÄT LUZERN, FROHBURGSTRASSE 3, HÖRSAAL 3

Donnerstag 18.30 - 20.30, anschliessend Apero.

Daten: 20.9., Di 16.10.,  1.11.,  15.11.,  22.11.,  6.12. und  20.12. 2018

Organisation und Moderation:  Prof. Dr. Katharina Heyden (Uni Bern)      Dr. Brigitta Rotach (Haus der Religionen)

Frau Katie Givens Kime, PostDoc bei Prof. I. Noth, wird im Herbstsemester 2018 einen Sprachkurs in Englisch, speziell konzipiert für Doktorierende, anbieten, an folgenden 5 Samstagen:

22.09. / 20.10. / 27.10. / 03.11. / 10.11.2018, jeweils von 9-12 h und von 13-16 Uhr, im Raum F006 im Unitobler.

Course Description:

As in other realms of scholarship, English competencies are increasingly important within the field of theology, particularly for students working at the doctoral level and beyond.  This course will seek to improve English capacities in writing, vocabulary, listening, speaking, and reading within the theological sub-fields of each student.  In this workshop, students will have the opportunity to bring scholarship (articles, monographs, etc.) relevant to their doctoral work for the purpose of learning to read materials in English with more speed, depth, and precision.  Students will bring works-in-progress English writing projects, or will practice English writing via the creation of "white papers" based on several articles that pertain to their theological sub-disciplines, and subsequent oral presentations in class.

This course will be appropriate for students with English language capacities at B1 or higher.  An explication of language levels is available via the Council of Europe self-assessment grid: 

http://www.unibe.ch/unibe/portal/content/e1006/e1029/e149368/e149424/e149434/e149472/section149473/files149474/CouncilofEuropeself-assessmentgrid_ger.pdf

Bitte melden Sie sich für weitere Auskünfte und für die Kursanmeldung direkt bei katharine.kime@theol.unibe.ch

Termin 9. und 10. November 2018 von 9–18 Uhr
Ort Universität Basel, Nadelberg 10 (genauere Angaben folgen)

Kontakt: Claudia Hoffmann, Universität Basel, Theologische Fakultät, Nadelberg 10, 4015
Basel, claudia.hoffman@unibas.ch, +41 61 207 17 31

 

MONTAG, 12. NOVEMBER 2018
KUPPELSAAL IM HAUPTGE-BÄUDE DER UNIVERSITÄT BERN (HOCHSCHULSTR. 4)

KONTAKT: matthias.zeindler@refbejuso.ch; magdalene.frettloeh@theol.unibe.ch
KOSTEN: CHF 50 (Kursgeld & Pausenkaffee; Essen individuell; Studierende gratis).
ANMELDUNG: Die Veranstaltung gehört zum Weiterbildungsprogramm für Pfarrer_innen (Kursnummer: 18-3-20).
Es ist auch eine Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungsphasen möglich. Bitte melden Sie sich in jedem Fall (!) bis spätestens 31. Oktober 2018 unter folgender Adresse an: barbara.bays@refbejuso.ch.

Samstag, 1. Dezember 2018
09.45 – 17.15 Uhr
Universität Bern, UniS
Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern

ZIELPUBLIKUM: Die Tagung ist öffentlich und richtet sich an alle Interessierten.
TAGUNGSBEITRAG: Pauschalpreis (inklusive Verpflegung) CHF 40.–, für Studierende und wenig Verdienende CHF 20.–.
ANMELDUNG: bis Samstag, 10. November 2018 auf dieser Website: reformierteimdialog.ch
KONTAKT: Michael U. Braunschweig, Reformierte im Dialog - michael.braunschweig@refbejuso.ch, T 031 370 71 24
TAGUNGSORGANISATION: Michael U. Braunschweig, Angela Büchel Sladkovic, Isabelle Noth, Mathias Tanner
TRÄGERSCHAFT
• Institut für Praktische Theologie, Universität Bern
• Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund
• Reformierte im Dialog
• Katholische Kirche Region Bern
TAGUNGSORT
Universität Bern, UniS, Saal A 003, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern
Der Tagungsort ist 5 bis 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Eine dreiteilige Reportage aus Frankreich und die Diskussion mit Blick auf die Schweiz mit Isabelle Noth, Professorin für Theologie und Seelsorgerin.

Link zur Sendung

jeden Donnerstag während des Uni-Semesters    von Eins bis halb Zwei

Mitten am Tag innehalten, noch einmal beginnen. Sich sammeln, sich besinnen.


Im Singen und Hören sich auf die Quelle des Lebens ausrichten.

Wir feiern ein schlichtes Mittagsgebet nach einer Liturgie aus Taizé.  Alle sind eingeladen!

Veranstaltet wird das Gebet von der Kirchgemeinde Paulus unter Mitwirkung des Reformierten Forums und Mitgliedern der Theologischen Fakultät.

Uli Geisler, Thomas Schüpbach-Schmid, David Plüss,  Andreas Köhler-Andereggen, Cristina Betz, Cornelia Bizzarri, Nikolaos Fries, Claudia Miller, Beatrice Wyss

Das Mittagsgebet findet nicht statt am: 11. 10. 2018

14.–16. FEBRUAR 2019

Die Tagung ist kostenfrei, ein Beitrag für Kaffee und Abendimbiss wird vor Ort erhoben.
Anmeldungen per E-Mail bis 14. Januar 2019 an Nancy Rahn: nancy.rahn@theol.unibe.ch

Zum 1.2.2018 nimmt die Interfakultäre Forschungskooperation „Religious Conflicts and Coping Strategies“ unter Leitung von Prof. Katharina Heyden und mit starker Beteiligung der Theologischen Fakultät ihre Arbeit auf.

Leitung: Prof. Dr. Katharina Heyden, Institut für Historische Theologie
Ko-Leitung: Prof. Dr. Martino Mona, Institut für Strafrecht und Kriminologie
Beteiligte Fakultäten: Theologische Fakultät, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Philosophisch-historischen Fakultät und Interdisziplinären Zentrum für
Geschlechterforschung (IZFG)
Beteiligte Gruppen: 12 Forschungsgruppen aus der Theologie, der Rechtswissenschaft, den Religionswissenschaften, Islamwissenschaft, Judaistik, Politologie, Geschichte, Soziologie, Psychologie, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Literatur und Philosophie.