Aktuelles

Montag, 29. Mai 2017, 12.00 – 13.00 Uhr, Unitobler, Raum F-113
Prof. Dr. Johannes N. Hoff (London, UK)
Chalcedon – weder Anfang noch Ende: Ressourcement in einem post-konfessionellen Zeitalter

Montag, 29. Mai 2017, 14.45 – 15.45 Uhr, Unitobler, Raum F-113
Dr. Adrian Suter (Bern)
Gemeinsames Erbe – gemeinsame Zukunft? Alte Kirche als Impuls für ökumenische Dialoge

4. Internationale Tagung der Projektgruppe »Anthropologie des Alten Testaments« der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie

11.-13. Mai 2017
Universität Bern, Lerchenweg 36, F -122

Theologische Zugänge in reformierter Perspektive
David Plüss, Matthias Wüthrich, Matthias Zeindler
Freitag, 5. Mai 2017, 16.00-20.00 Uhr, Universität Bern
Hauptgebäude, Raum 120, Hochschulstrasse 4

Referierende:
  Prof. Dr. Elisabeth Parmentier, Genf
  Prof. Dr. theol. et. Dr. phil. Christoph Morgenthaler, Bern
  Pfr. Dr. Christian Walti, Bern
Musik:
  Les Saxpirateurs
Abschluss mit Apéro
Die Veranstaltung ist öffentlich und unentgeltlich

Im Gespräch mit Rainer Hirsch-Luipold (Bern), Ulrich Luz (Bern), Christoph Riedweg (Zürich), Johan Thom (Stellenbosch, SA) und Samuel Vollenweider (Zürich)
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Im Anschluss sind alle herzlich zu einem Apéro eingeladen.

Dienstag, 16. Mai 2017, 18.15 – 20.30 Uhr

Kuppelraum / Universität Bern, Hochschulstrasse 4, Bern

"Von der Freiheit eines Christenmenschen", erschallte der Ruf der Reformation in ganz Europa. "Rechtfertigung allein aus Gnade" oder "gerecht durch Glaube, nicht durch Werk"», hiessen weitere Kampfparolen.Die Ringvorlesung nimmt das Reformationsjubiläum zum Anlass, die reformatorischen Spitzenbegriffe neu zu sichten: Sind sie nicht bis zur Unkenntlichkeit von Missverständnissen überwuchert? Ist ihr befreiendes Potential in einem heutigen Verstehenshorizont noch zugänglich? Oder bedarf es gründlicher Revisionen, um das damals Gemeinte in seiner elementaren theologischen Kraft wieder sichtbar zu machen?
 
Die Sitzungen finden jeweils ab dem 20. Februar 2017 im UniS (Schanzeneckstrasse 1), Raum A003, Montag 18.15–20.00 Uhr, statt. Die Veranstaltung ist öffentlich.
Die Vorlesungen können nachträglich hier als Podcast gehört werden
 
  • 20.02.2017: Jürgen Ebach, Bochum
    Gerechtigkeit / Rechtfertigung
    (Response Frank Mathwig)
  • 27.02.2017: Marco Hofheinz, Hannover
    Freiheit / Befreiung
    (Response Matthias Zeindler)
  • 06.03.2017: Magdalene L. Frettlöh, Bern
    Gnade
    (Response Katharina Heyden)
  • 13.03.2017: Jürgen Werbick, Münster
    Glaube und Werke
    (Response Matthias Zeindler)
  • 20.03.2017: Hans-Martin Rieger, Jena
    Sünde
    (Response Magdalene L. Frettlöh)
  • 27.03.2017: Ruth Hess, Hannover
    Natur / Schöpfung
    (Response Otto Schäfer)
  • 03.04.2017: Margit Ernst-Habib, Hildesheim
    Erwählung / Prädestination
    (Response Matthias Zeindler)
  • 10.04.2017: Katharina Heyden, Bern
    Bild – Wort
    (Response Matthias Zeindler)
  • 24.04.2017: Stephan Schaede, Loccum
    Wahrheit
    (Response Stephan Jütte)
  • 01.05.2017: Matthias Zeindler, Bern
    Liebe
    (Response Caroline Schröder Field)
  • 08.05.2017: Stephan Jütte, Zürich
    Der / die / das Böse
    (Response Luca di Blasi)
  • 15.05.2017: Gregor Etzelmüller, Osnabrück
    Gericht
    (Response Magdalene L. Frettlöh)
  • 22.05.2017: Frank Mathwig, Bern
    Leib / Fleisch
    (Response Magdalene L. Frettlöh)
  • 29.05.2017: Wolfgang Schobert, Erlangen
    Ewigkeit
    (Response Frank Mathwig)