Aktuelles

Thema

Auf vielseitigen Wunsch von Seiten der Kirchen und der Denkmalpflege ist auch der Zweite Schweizer Kirchenbautag dem Thema Kirchenumnutzungen gewidmet. Während die erste Tagung 2015 das Thema mit einem Blick aufs Ganze diskutierte, richtet der diesjährige Kirchenbautag den Blick aufs Einzelne und vertieft die Problematik anhand
konkreter Beispiele von bereits realisierten bzw. erst projektierten Umnutzungen von Kirchen und Klöstern in der Schweiz. Der Kirchenbautag fördert den Austausch zwischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern aus Kirche, Denkmalpflege und Öffentlichkeit und richtet sich an alle von der Thematik Betroffenen.


Tagungsort

Bern, Universität, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4, Audimax (Raum 110).
Zu Fuss vom Bahnhof drei Minuten, mit Lift von der Unterführung auf die Grosse Schanze.

Anmeldung und Tagungsgebühr

Anmeldung bis 18. August 2017 online unter http://www.schweizerkirchenbautag.unibe.ch/tagungen/schweizer_kirchenbautag_2017/anmeldung/
oder telephonisch über 031 631 33 83.
Tagungsgebühr: CHF 70.-. Darin inbegriffen sind Tagungsunterlagen, Kaffee und ein
Stehlunch „Pasta Pasta“ im Gang vor dem Tagungsraum. Studierende gratis.

Die Theologische Fakultät der Universität Bern lädt ein zur Antrittsvorlesung von:
Prof. Dr. Benjamin Schliesser (Institut für Neues Testament)

Vom Jordan an den Tiber.
Wie die Jesusbewegung in den Städten des Römischen Reiches ankam.

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18.15 h
Universität Bern, Hauptgebäude
Hochschulstrasse 4, 3012 Bern
Raum 120, 1.OG West

am Do, dem 22. Juni 2017, 19.00 Uhr
im Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde Bern, Kapellenstrasse 2, Bern

Im Anschluss (ca. 20.00 Uhr) sind alle Anwesenden zu einem kleinen
Apéro eingeladen. Die Veranstaltung ist öfffentlich und kostenfrei. Bitte halten
Sie für den Einlass in der JGB Ihren Ausweis bereit.

Intellectual, economical, and political centre of Graeco-Roman Egypt for almost one thousand years and, second to Rome, one of the most significant cities in the ancient world. A metropolis linked with many myths and legends, a model
for urban planning and development. Ancient Alexandria is associated with the Pharos, the Great Library as part of the Mouseion, Alexander the Great as the city founder, and a host of influential thinkers and rulers. With the rise of Christianity, all major cultures and religions of the Early Roman Imperial Era were present at Alexandria. The conference addresses a wide variety of themes, all converging in the question of the features and manifestations of cultural-religious encounters in this hub of Graeco-Roman civilization.

Conference Venue
University of Bern - Main Building - Kuppelraum
Hochschulstrasse 4
CH 3012 Bern

Contact and Information
Jan Rüggemeier
phone: +41 31 631 45 28
mail: jan.rueggemeier@theol.unibe.ch
www.ecclesiae.unibe.ch